Meine Seele ist eine
leidenschaftliche Tänzerin

— Bettina von Arnim

 

Cornelia Müller

Liebe Freunde,

vielen Dank für Euren Besuch auf meiner Website und für Eure Zeit. Darf ich mich Euch vorstellen? Ich bin Cornelia Müller. Seit vielen Jahren nun tanze ich mein Leben. Am liebsten die Tänze der Roma. Und ich bin dankbar.

Als ich noch ein Kind war, faszinierte mich das Tanzen bereits. Doch, da war noch kein Weg. Im Erwachsenenalter, inzwischen als Krankenschwester tätig, ging ich gerne zum Schauen ins Ballett – voll unbestimmter Sehnsucht. Erst Jahre später, bei einer beruflichen Fortbildung, begegnete mir der Kreistanz …

Sofort wusste ich, das ist es, was ich will und was ich kann. Denn so können alle Menschen tanzen: Volkstänze begleitet mit wunderbarer, inspirierender Musik. So begann mein Weg als Kreistänzerin. Freudig lernte ich bei Tuja Heller den sakralen Tanz kennen, begann mit anderen Frauen in meinem Heimatort Freudenstein eine kleine Tanzgruppe aufzubauen und vertiefte mich in die Tänze des Balkans.

In Nanni Kloke und Laura Shannon fand ich Lehrerinnen, die mich auf meinem weiteren Tanzweg inspirierten. Tanz als Weg des Herzens und als Gebet mit dem Körper, Tanz als spiritueller Weg zur Heimat, immer in Verbindung mit der Natur, die meine wichtigste Lehrmeisterin ist.

Seit vielen Jahren nun tanze ich mein Leben, bin dankbar für alle Begegnungen und Berührungen, die entstehen und mein Leben bereichern. Freude und Begeisterung begleiten mich, wenn die Musik mich – uns – mitnimmt auf eine magische Reise zu uns selbst und uns in eine Verbindung bringt mit der Welt. Einheit und Frieden können entstehen.

Eure

Cornelia Müller